POLITIK AUF AUGENHÖHE!

Gemeinsam für Wilhelmshaven!
GEMEINSAM FÜR WILHELMSHAVEN

Kurz und knapp zu mir

12.05.1973
Stefan Starzonek
geboren in Wilhelmshaven, verheiratet, ein Sohn
1993
Abitur
1993 – 1995
Soldat auf Zeit
bei der Deutschen Marine; zuletzt stationiert - Fregatte Augsburg
1995 – 1997
Studium der Rechtswissenschaft
Universität zu Osnabrück
1997 – 2002
Studium der Rechtswissenschaft
Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1. juristisches Staatsexamen
2003 – 2005
Referendariat
OLG Hamm/ LG Münster, DHV-Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
2. juristisches Staatsexamen
2006
Volljurist, Rechtsanwalt, Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht
bei der Steuer- und Wirtschaftsakademie GmbH in Osnabrück

Mitgliedschaften

  • Anwalts- und Notarverein Wilhelmshaven Friesland e.V. (stellv. Vorsitzender) 
  • AWO Kreisverband Wilhelmshaven/Friesland e. V. 
  • Club zu Wilhelmshaven 
  • DAV Deutscher Anwaltverein e.V.
  • JTG Jade Tennis Gesellschaft von 1937 e.V.  
  • Nautischer Verein Wilhelmshaven-Jade e.V.
  • Verein zur Förderung kommunaler Prävention in Wilhelmshaven e.V.
GEMEINSAM FÜR WILHELMSHAVEN

MEINE MOTIVATION

In Wilhelmshaven am 12.05.1973 geboren, aufgewachsen und verwurzelt, habe ich nach 13 Schuljahren im Jahr 1993 das Abitur gemacht. In dieser Zeit habe ich Wilhelmshaven schätzen und lieben gelernt. Meine Heimatstadt wurde eine vertraute und sichere Umgebung, in der ich schnell Freunde fand. Wir konnten unbeschwert Kind sein und aufwachsen. Zum Großteil bestehen diese frühen Freundschaften auch noch bis heute.  Meine Kindheit habe ich in guter Erinnerung, insbesondere die vielfältigen Freizeitangebote unserer grünen Stadt am Meer haben einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Die Freibäder, “Klein Wangerooge“ am Banter See, der Südstrand, die Eishalle, der Stadtpark sowie die zahlreichen Sportvereine und Bolzplätze. Auch das Pumpwerk und die Stadthalle mit den vielfältigen Veranstaltungen gehören genauso dazu wie etwa das Stadttheater.

Marine
Studium und Referendariat
Rückkehr in die Heimat
"GFW - Gemeinsam für Wilhelmshaven"
Dafür mache ich mich, gemeinsam mit der “GfW“ stark

Nach dem Abitur habe ich bis zum Antritt des Wehrdienstes bei der Firma Beta Raffinerie Wilhelmshaven GmbH gearbeitet. Danach trat ich den 2-jährigen Wehrdienst bei der Marine an und war zuletzt auf der Fregatte Augsburg eingesetzt. Mit dieser Fregatte hatte ich verschiedene Seefahrten und besuchte mit der Marine als “Botschafter in Blau“ zahlreiche Länder. Diese Zeit ist mir in besonders guter Erinnerung geblieben.

Nach meiner aktiven Zeit bei der Marine nahm ich das Studium der Rechtswissenschaften auf. Ich studierte in Osnabrück und Münster. Die Schwerpunkte lagen im Wirtschafts-, Straf- und Verwaltungsrecht. Beide Staatsexamen bestand ich erfolgreich im Prüfungsbezirk des Oberlandesgerichts Hamm. Studienbegleitend arbeitete ich bei der AOK-Regionaldirektion Münster und vor Antritt des Referendariats bei der Westfälischen Provinzial Versicherung in Münster. Die hier gewonnenen Einblicke in die Verwaltungs- und Wirtschaftsabläufe verstärkten mein Interesse am Öffentlichen-, und dem Verwaltungsrecht. Daher entschloss ich mich, meinen Schwerpunkt im 1. Staatsexamen im Verwaltungsrecht zu legen.

Dieses Interesse fand während des Referendariats seine Fortsetzung. Im Zuge meiner Ausbildung besuchte ich die DHV – die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (heute Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften) in Speyer.Während meiner juristischen Ausbildung verlor ich jedoch nie den Bezug und die tiefe Bindung zu unserer Stadt, wo ich oft Familie und Freunde besuchte. Auch deshalb stand der Entschluss für mich eindeutig fest, als Volljurist nach Wilhelmshaven – dem Oberzentrum unserer Region – zurückzukehren.

Nach Abschluss des 2. Staatsexamens schloss ich den Fachanwaltskurs im Arbeitsrecht an der Steuer & Wirtschafts-Akademie GmbH erfolgreich ab und kehrte in meine geliebte Heimatstadt zurück. 

Ich war und bin der Überzeugung, dass unser Wilhelmshaven viel Entwicklungspotenzial und Substanz hat, das hilfreich dabei sein wird, die Stadt weiter positiv zu gestalten. Auch deshalb wollte ich wieder nach Hause. Seit meiner Rückkehr in meine Heimatstadt im Jahr 2006, bin ich selbstständig als Rechtsanwalt in der von mir gegründeten Rechtsanwaltskanzlei tätig.

Mittlerweile bin ich verheiratet und Vater unseres im Mai 2016 geborenen Sohnes Alexander. Auch für ihn soll es eine Zukunft in Wilhelmshaven geben. Das gilt für uns alle, die wir hier leben und leben wollen, und deshalb ist die Zukunft unserer Stadt für mich eine persönliche Herzensangelegenheit.

Es ist mir wichtig, eine faire und chancengleiche Basis für alle Einwohner zu schaffen. Bildungs-, und Ausbildungschancen gehen dabei Hand in Hand mit einer starken Wirtschaft und Infrastruktur.

Leider ist es in den vergangenen Jahren nicht hinreichend gelungen, die Potenziale unserer Stadt zu nutzen und weiter zu entwickeln. Deshalb fasste ich den Entschluss, mich politisch zu engagieren und trat anlässlich der Kommunalwahl 2016 im gleichen Jahr der SPD Wilhelmshaven bei. Nach einem guten Wahlergebnis als “Newcomer“ wurde ich bereits im Mai 2017 zum stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden der SPD gewählt. Jedoch wurden meine Erwartungen an die Möglichkeiten der politischen Gestaltung und Veränderung innerhalb der Partei nicht erfüllt.

Nach meinem Austritt gründete ich mit Mitstreitern die “GfW – Gemeinsam für Wilhelmshaven“. Damit stehe ich gemeinsam mit der “GfW“ für eine ehrliche, transparente und bürgernahe Sachpolitik, die einen hohen Anspruch an Aufrichtigkeit, losgelöst von Parteiideologien und Zwängen, an sich stellt. In der “GfW – Gemeinsam für Wilhelmshaven“ führen wir keine verschwenderischen internen Streitigkeiten, wodurch wir uns nach besten Kräften mit den Anliegen unserer Mitbürger/innen befassen können, um unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Entwicklung Wilhelmshavens zukommen lassen können.

Um unser Wilhelmshaven weiter positiv entwickeln zu können, möchte ich mich in verantwortungsvoller und entscheidender Funktion einbringen. Diese Funktion ist das Amt des Oberbürgermeisters unserer Stadt.

Mir ist besonders wichtig, dass zusammen mit dem Oberbürgermeisteramt auch eine “Wilhelmshaven-Allianz“ entsteht, die die Interessen unserer Stadt stark und geschlossen vertritt. Dieses kann nur gelingen, wenn persönliche und parteiideologische Ziele im Interesse der Stadt abgelegt werden. Denn nur gemeinsam sind wir stark!

Durch meine juristische Ausbildung und den Ausbildungsschwerpunkten im Verwaltungsrecht mit dem zusätzlichen Besuch des implementierten Ergänzungsstudiums an der DHV, der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer (heute Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften) und der Tatsache, dass ich als Wilhelmshavener zurück in unsere Stadt kehrte, verfüge ich über die Kompetenz, die  Bereitschaft, das Bewusstsein und den Willen, unsere Stadt tatkräftig und zielgerichtet voranzubringen.

Hierbei kommt mir auch zugute, dass ich mich durch meinen beruflichen Werdegang in die verschiedensten Themengebiete einarbeiten musste und muss, um mit dem notwendigen Problembewusstsein entsprechende Lösungsvorschläge und Herangehensweisen zu erörtern. Denn die tagtägliche Anwaltspraxis in den verschiedensten Rechtsgebieten verlangt gleichermaßen ein offenes Ohr und Verständnis für bestehende Probleme in verschiedensten Lebenslagen, sowie mögliche Lösungsvorschläge auszuarbeiten und zu unterbreiten. Denn es sind die Mandanten, die den Lebenssachverhalt gestalten und erfahren, der dann der Bewältigung bedarf. Dabei muss nicht jeder Streit gerichtlich geklärt werden. Meinungsverschiedenheiten können mit objektiver Wertung und einem Verständnis für beide Seiten und Interessen durchaus einvernehmlich geklärt werden.

Ich bin in unserer Stadt gut vernetzt und persönlich für jegliche Anregung offen. Der Dialog ist der Weg zu einem besseren Verständnis: für ein gemeinsames und gutes Miteinander in der Stadt, in der wir alle so gerne leben. Ich bin mit Leib und Seele Wilhelmshavener – hier geboren, aufgewachsen und fest verwurzelt – und ich habe den Willen und die Bereitschaft, die Zukunft unserer Stadt positiv zu beeinflussen.

Mit Herz und Verstand, sowie der Liebe zu Wilhelmshaven lassen sich Horizonte erweitern. Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg und beschreiten wir dabei auch neue Wege.

Denn wir sind unser Wilhelmshaven. 

Stefan Starzonek
GEMEINSAM FÜR WILHELMSHAVEN

WAHLTHEMEN

WILHELM`S Dialog
Bildung, Wissenschaft & Soziales
Wirtschaftsentwicklung
Sicherheit & Ordnung

Liebe Wilhelmshavenerinnen und Wilhelmshavener,

ich stehe für einen offenen, transparenten und bürgernahen Umgang miteinander. Damit Ihre Sorgen, Anregungen und Bedürfnisse auch tatsächlich Gehör finden, werde ich Ihnen mit “Wilhelm’s Dialog” den direkten Zugang zu Ihrem Oberbürgermeister verschaffen. Nutzen Sie in Zukunft diese Chance! 
 
 
Mein Weg zu diesen Zielen:
  • » Einrichtung der Anlaufstelle “Wilhelm’s Dialog” um Ihre Belange direkt vorzustellen!
  • » Einführung eines Stadtbeauftragten mit der Gesamtverantwortung des Wilhelm’s Dialog.
  • » Beauftragung von Ehrenamtlichen Stadtteilkoordinatoren als erste Verbindung zu Wilhelm’s Dialog in Ihrer Nähe.
  • » Sachbearbeitung auf dem direkten “kurzen Dienstweg” im Rahmen des rechtlich Möglichen & Zulässigen
  • » Aktive Dialogförderung zwischen Einzelhandel, Tourismus und der Verwaltung durch den Stadtbeauftragten.

 

Bringen Sie sich für ein lebens- und liebenswertes Wilhelmshaven mit ein!

Liebe Wilhelmshavenerinnen und Wilhelmshavener,
Bildung ist Zukunft. Der Zukunft unserer Kinder sind wir verpflichtet. Wer über gute  Bildungsmöglichkeiten verfügt, hat bessere Chancen im Leben. Investitionen in Bildung bedeuten somit Investitionen in die Zukunft unserer Kinder.

 
 
Mein Weg zu diesen Zielen:
  • » Ausbau der vorhandenen Schulstrukturen an die pädagogischen und organisatorischen Anforderungen
  • » Erweiterung der Bildungsstandorte
  • » Wissenschaftsstruktur stärken durch Ansiedlung weiterer Institute

 

Wilhelmshaven muss noch sicherer und freundlicher gestaltet werden, damit wir, unsere Gäste und neue Bürger sich in Wilhelmshaven wohlfühlen. Nur so erreichen wir eine höhere Lebensqualität und prägen unsere Stadt positiv für die Zukunft.

  • » Angebote des ÖPNV erweitern, Einführung eines kostengünstigen Schülerferientickets
  • » Erneuerung und Ausbau der Freizeitmöglichkeiten für Kinder & Jugendliche
  • » Ausbau & Instandsetzung der Radwege und Straßen

 

 

Liebe Wilhelmshavenerinnen und Wilhelmshavener,

unsere wunderschöne Stadt verfügt über einen direkten Zugang zum Meer und somit in die gesamte Welt. Wirtschaftlich betrachtet haben wir einen Standortvorteil, der es möglich macht, selbstbewusst und  offensiv unsere Stadt weiter positiv voran zu bringen.Wir müssen uns mit Sicherheit nicht hinter unseren Deichen verstecken! Jeder wirtschaftlich Aktive verdient es, dass wir uns einheitlich dafür stark machen, Wilhelmshaven ökonomisch als Standort attraktiver zu machen. Hiermit werde ich nicht nur die bereits etablierten wirtschaftlich Handelnden ansprechen, sondern mich gleichermaßen auch für die zukünftig Ansiedelnden stark machen.Auch der Tourismus war immer eine solide Stütze der Wirtschaftsleistung von Wilhelmshaven. Wir haben die Chance, uns als nationaler und mit Verlaub gesagt sogar  internationaler Anziehungspunkt für Touristen zu positionieren. Lassen Sie uns die alten Wege verbessern, neue Wege gehen und holen wir gemeinsam Handel und Wirtschaft aktiv zu uns nach Wilhelmshaven.

Sprechen wir eine Einladung aus!

 

Mein Weg zu diesen Zielen:
  • » Etablierung einer wiederholenden Wirtschaftsmesse
  • » Steigerung der Gewerbeeinnahmen durch Neuansiedlungen mit dem Ziel der Entlastung der Grundsteuer B
  • » Fachkräftebindung für den regionalen Markt
  • » Netzwerkbildung für Startups durch Wirtschafts-Paten
  • » Fördermittelmanagement Ausbau

 

 

Liebe Wilhelmshavenerinnen und Wilhelmshavener,

Lebensqualität und Wohlbefinden gehen Hand in Hand mit dem Gefühl von Sicherheit. Wir wollen uns dort wo wir wohnen, sicher und geborgen fühlen. Eine Stadt entwickelt sich stetig weiter, so dürfen auch Sicherheitskonzepte nicht veraltet sein. Wir müssen einen hohen Anspruch stellen, um den Schutz unserer Bürger, und Bürgerinnen, aber auch der zahlreichen Touristen zu gewährleisten. Denn nur mit einem unbeschwerten Gefühl kann man sich in unserer schönen Stadt am Meer wohlfühlen und wirklich erholen. Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten. Denn wir sind Wilhelmshaven.

 
Mein Weg zu diesen Zielen:
» Überarbeitung des Beleuchtungskonzepts für öffentliche Flächen & Parkanlagen im Stadtgebiet
» Erweiterung des Ordnungsdienstes der Stadt
» Durchführen von Stadtteilgesprächen zur Ermittlung von Vandalismusschwerpunkten und sonstigen Brennpunkten
» Erweiterung der Stadtbildpflege und Stadtsauberkeit
» Instandsetzung und Ausbau der Fuß- und Radwege im Stadtgebiet
» Erweiterung der Wertstoffsammelplätze und kürzere Leerungsintervalle
GEMEINSAM FÜR WILHELMSHAVEN

BIS ZUR WAHL

Gemeinsam für Wilhelmshaven

Pressemitteilungen

Willkommen auf OB-WHV.de
Read More
GEMEINSAM FÜR WILHELMSHAVEN

Kontakt